Uffenkamp Computer Systeme

Acorn Hard- und Software

Der Profi für britische Computer

RISC OS 4 Logo

RISC OS 4 ist die neueste Version des mehrfach preisgekrönten Betriebssystems für Acorn Desktop-Computer. Es wird jetzt entwickelt und herausgegeben von RISC OS Ltd. und bietet maximale Leistung und Produktivität für RiscPC und A7000/+.

Notwendige Hardware

RISC OS 4 benötigt einen RiscPC, A7000 oder A7000+ mit mindestens 4 MB RAM (empfohlen 8 MB) und eine Festplatte. Ein VGA Monitor wird als Standard-Anzeige vorausgesetzt (Bildschirmausgabe auf TV-Displays ist jed. auch möglich). Ein CD-ROM Laufwerk wird empfohlen, da eine Vielzahl zusätzlicher Software-Titel auf CD mitgeliefert werden.

Leistungssteigerungen

Im Gegensatz zu manche anderen Betriebssystem-Upgrades ist RISC OS 4 wesentlich schneller auf bestehenden RiscPC und A7000 Computern. Ein Prozessor-Upgrade ist nicht zwingend erforderlich. Ergebnisse einiger Benchmarks:
ArmSi Speed-Index 27% schneller
Spieletest Doom+ 34% schneller
Darstellung einer Web-Seite 49% schneller


Das neue Dateisystem - mehr Features, mehr Leistung und mehr Platz

RISC OS 4 enthält ein neues Medienformat (F+) mit Support für Laufwerke bis 256 GB, mit langen Dateinamen (bis zu 1023 Zeichen - 200 im Desktop) und fast unbegrenzte Anzahl Dateien pro Verzeichnis. Durch Verringerung der minimalen Dateigröße werden 25% bis 40% mehr Speicherplatz frei und Systeminterne Vorgänge beim Dateizugriff werden ebenfalls beschleunigt.

Kompatibilität

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Kompatibilität mit bestehenden RISC OS Anwendungen bzw. Hardware...

Neuer "Look and Feel"

Die Attraktivität der Benutzerschnittstelle von RISC OS 4 wurde durch neue Features und Graphiken verbessert und die Produktivität erhöht. 3D-Look in Dialogen, Iconleiste und Menüs und 24-Bit Icons vermitteln einen angenehmen Eindruck.

Schnellere und einfachere Konfiguration

Die Systemkonfiguration von RISC OS 4 wurde komplett neu gestaltet und ist jetzt noch übersichtlicher. Die Anzahl der Konfigurations-Dateien wurde auf ein Minimum verringert, um den Boot-Vorgang so weitgehend wie möglich zu beschleunigen. Die neue Boot-Struktur stellt sicher, daß das System immer zuverlässig startet.

Neue/verbesserte Utilities

RISC OS 4 enthält eine Vielzahl neuer Anwendungen und Werkzeuge, z.B. eine neue Textverarbeitung. Es werden noch mehr Graphikformate unterstützt. Der Druckertreiber wurde überarbeitet und um neue Treiberdefinitionen erweitert.

Y2k

RISC OS 4 ist zu 99,9% Jahr 2000 kompatibel.

Alle Handelsmarken werden anerkannt

Diese Seite zuletzt geändert am von webmaster@ucs.de

Copyright © 2006 Uffenkamp Computer Systeme